Programmiermethodik

Sommer 2012

Inhalt

Die Vorlesung Programmiermethodik führt in die Grundlagen der objektorientierten Programmierung ein. Absolventinnen und Absolventen dieses Moduls verstehen die Konzepte der objektorientierten Programmierung und können diese anwenden. Sie haben die Fertigkeit erworben, sich ähnliche Inhalte selbst zu erarbeiten. Sie sind in der Lage, objektorientierte Programme zu analysieren und eigene objektorientierte Programme zu entwerfen und zu erstellen. Folgende Themen werden besprochen:

    • Einführung in die objektorientierte Programmierung
    • Klassen, Objekte und Methoden
    • Vererbung
    • Polymorphismus
    • Ausnahmebehandlung
    • generische Programmierung
    • objektorientiertes Design
    • GUI-Programmierung

Allgemeine Informationen

Dieser Kurs im Bachelorstudium wird auf Deutsch gehalten. Fast alle Kursmaterialien sind auf Deutsch verfügbar.

  • Vorlesung, 3 SWS, 4,5 ECTS
  • Proseminar, 2 SWS, 3 ECTS

Dozent

Zeit und Ort

  • Vorlesung (LV 703016)
    Mittwoch, 08:15 - 11:00, HS D
  • Proseminar (LV 703017)
    Dienstag, 09:15 - 11:00 (RR 20), 12:15 - 14:00 (RR15), 14:15 - 16:00 (RR 15), 16:15 - 18:00 (RR 15)

Prüfungen

Getrennte Vorlesungsprüfung und Mitarbeitsüberprüfung für das Proseminar. Beide Prüfungen praktisch am Computer.

Vorlesung

Proseminar